homewas ist wendoKurs InhalteAngeboteWendo für Frauen* und Mädchen mit BehinderungenWendo für MädchenTrainerinnenLinksKontakt

Wendo...
entstand Anfang der 70er Jahre in Kanada aus dem Gedanken, dass eine effektive Art der Selbstverteidigung von der geschlechtsspezifischen Sozialisation von Frauen* ausgehen sollte. Unter Berücksichtigung der vielfältigen Lebenssituationen entwickeln wir auch heute unsere Kursinhalte ständig weiter.
Neben einfachen, wirkungsvollen Techniken aus verschiedenen Kampfsportarten ist Selbstbehauptung von zentraler Bedeutung, um sich im Alltag selbstsicherer gegen Belästigungen und Bedrohungen wehren zu können.

Im Mittelpunkt steht dabei ein würdevoller Umgang mit den eigenen Grenzen - auch gegenüber nahe stehenden Personen.
Im Kurs kann jede Teilnehmerin ihre eigenen Strategien entwickeln, sich gegen die unterschiedlichen Arten von Gewalt zu wehren.

Vielfältig stark
Das Gruppentraining bietet dabei die Möglichkeit, von den unterschiedlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Ideen der Teilnehmenden zu profitieren.
Wir legen Wert auf eine respektvolle Kursatmosphäre in der gegenseitige Unterstützung möglich ist.

 

* Die meisten unserer Kurse sind offen für Trans-Menschen. Da weibliche Sozialisation und sexualisierte Gewalterfahrungen wichtige Themen in Wendo-Kursen sind, halten wir bei Kursanfragen von Trans-Menschen gegebenenfalls Rücksprache mit den anderen Teilnehmerinnen – auch zum Schutz derer, die anfragen. Grundsätzlich ist uns wichtig, den Raum zu öffnen für welche, die sich nicht in einer eindeutigen Geschlechterrolle zu Hause fühlen. Sowohl in den Erwachsenen- als auch den Mädchen-Kursen ist die Infragestellung und Erweiterung der gesellschaftlich vorgegebenen Geschlechterrollen Teil unseres Wendo-Konzeptes.